Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Basentee selbst herstellen

Immer wieder erfreuen sich Klienten an dem köstlichen basischen Tee,  den ich gern nach den Sessions in der Praxis anbiete. Daher bat ich meine Mutter, die meine Tees kreiert und sich sehr gut mit Kräutern auskennt, um diesen Blog-Beitrag. So kann sich jeder selbst seinen eigenen Tee sammeln und zisammenstellen.

Gastartikel von Ines Fischer:

Potsdam ist eine sehr grüne Stadt, die von viel Wald, Wasser, sauberer Luft und herrlichen Parks und Gärten umgeben und durchzogen ist. Hier haben auch wir einen Garten, der uns fast das ganze Jahr hindurch mit frischem und getrocknetem Obst, Gemüse, Kräutern und Nüssen versorgt und uns mit seiner Blütenpracht erfreut.

Schon immer haben mich die verborgenen Heilkräfte verschiedener Pflanzen interessiert und so kam es zur Herstellung spezieller Tees, Pestos und Tinkturen. Für mich gibt es keine Unkräuter, sondern nur Wildkräuter - alles wird immer frisch geerntet und verarbeitet, so auch Brennnessel, Löwenzahn, Giersch u.v.m.

Da wir auch mit dem Rad häufig in der umliegenden Natur unterwegs sind, beobachtete ich, was wann und wo dort noch heranwuchs und merkte mir viele Sammelstellen. So entstand nach und nach eine wirksame Mischung von Kräutern aus meinem Garten und der Umgebung , die ich schonend trocknete und zu einem Entschlackungstee Tee verarbeitete. Einen kleinen Teil der Kräuter beziehe ich jedoch aus einem BIO- Kräuter - Shop.
Meine Kräuter- Tee - Sammlung beginnt im zeitigen Frühjahr mit der Brennessel sowie dem Löwenzahn und endet im Spätsommer mit der Goldrute und verschafft mir so ganz nebenbei viel Bewegung an der frischen Luft.

Hier lüfte ich nun für Sie das Geheimnis um das Rezept des basischen Entschlackungstees. So können Sie sich ihren Tee selbst sammeln und zusammenstellen. Sehr empfehlenswert ist er auch mit einem Spritzer frischer Zitrone, wohl bekommt‘s!

Zu gleichen Teilen, aber immer nach ihrem persönlichen Geschmack:

Brennnessel 
Löwenzahn 
Pfefferminze
Zitronenmelisse
getrocknete Zitronenschalen
Birkenblätter
Brombeerblätter
Himbeerblätter
Salbei
Holunderblüten
Lindenblüten
Goldrute
Jiaogulanblätter (asiatisches Unsterblichkeitskraut )
CBD - Hanfkraut
Zinnkraut
Steinklee
Mateteeblätter