Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Blutdrucksenkende Lebensmittel

 

 

 

Gastartikel von Ines Fischer

Neben vielen anderen Faktoren und einer gesunden Lebensweise spielt eine nährstoffhaltige Ernährung mit zunehmendem Alter eine sehr wichtige Rolle und wirkt sich direkt auf den Blutdruck aus. Um ihren persönlichen Vitalstoffstatus und -bedarf festzustellen fragen Sie nach einem Vitalstofftest, denn schlecht versorgte Organe können nicht gesund arbeiten.

 

das ist zu meiden:

- Alkohol, Nikotin, Kaffee, Salz, Zucker, Fette, scharfe Gewürze - es gibt tolle Alternativen wie Getreidekaffee, goldene Milch ect.

- Stress, stressige Filme, Krimis lesen 

- starke Emotionen (Angst, Freude,Ärger, Hass, Neid,Trauer) - kümmern Sie sich mit oder ohne Hilfe um ihre inneren Themen


zu bevorzugen sind :

- Rote Bete-Saft, Karotten-Saft, Granatapfel-Saft, Zitronensaft frisch gepresst, Hibiskus-Tee, Brennnessel- Tee,- Pesto,- Gemüse
- Bananen, Birnen, Beerenfrüchte, Wassermelonen, Papaya, Datteln
- getrocknete Aprikosen, Feigen,Datteln, Rosinen
- Walnüsse, Mandeln , Maronen
- dunkle Schokolade 80% oder täglich 2 TL Kakaopulver in den morgendlichen Brei
- Olivenöl, Walnussöl, Leinöl, Hanföl
- Knoblauch, Bärlauch 
- Avocado
- Kartoffeln, Süßkartoffeln, Broccoli
- Hafer (als morgendlicher Brei)
- Hirse, Buchweizen 
- Vollkorn -Reis,- Nudeln
- Leinsamenschrot (nicht erhitzen)
- Chiasamen
- Zimt, Vanille
- Basilikum, Petersilie , Kresse
- Kurkuma (goldene Milch)
- Meerrettich 
- alle Kaliumlieferanten: Hülsenfrüchte, Fenchel, Kartoffeln, Kohl, Pastinake
- Flohsamen regelmäßig 
- nach Vitalstofftest (Vitamin D (wöchentlich 20.000 IE), Q10, Calcium immer zusammen mit Vitamin D + K)